Gerade eben was ein ungeheurer Lärm in meinem Zimmer und ich dachte nebenan wird gebaggert. Aber das wurde immer lauter und ich hatte schon Angst die Bude bricht zusammen. Da bin ich dann doch einmal nachschauen gegangen was da so vor sich geht. Als ich die Tür aufgemacht habe, schlug mir ein übelster Radau entgegen und entschlossen kämpfte ich mich zum Fenster durch. Und was sehe ich da: Ein Trupp von wohl 50 Kindern steht vor unserem Haus, ausgerüstet mit Trommeln, Trompeten und Pauken. Herjeh! Ich dachte die sammeln Geld für ihren Karnevalsverein und war schon nahe dran ein paar Münzen aus dem Fenster zu werfen. Da erklärte mir Dinah, dass die für den Unabhängigkeitstag am 7. September proben. Auf einmal pfiff der Anführer von dem Trupp und die haben alle noch einmal an Lautstärke zugelegt. Wow! Nicht schlecht. Und ich glaube die kommen gerade zurück. Sowas würde es in Deutschland wohl nicht geben. Cool cool! oder auch MUITO LEGAL!